Ein ander Marter-Lied von achtzehen Personen, auf einen Tag zu Salzburg verbrennt

Title

Ein ander Marter-Lied von achtzehen Personen, auf einen Tag zu Salzburg verbrennt

Subtitle

Im Thon, Entlaubet ist der Walde, Oder,
Ich stund an einem Morgen. Oder:
All die ihr jetzund etc.

Set to tune of...

Entlaubet ist der Walde, or
Ich stund an einem Morgen, or
All die ihr jetzund

Transcription

1.
Ach Gott com Himmelreiche,
Nim deiner Schäflein wahr,
Laß sie von dir nicht weichen,
Ihr ist ein kleine Schaar,
Halt sie in deiner Hute,
Hilff ihn’n aus Jammers Noth,
Das Their sie jagen thute,
Müssen leiden den Todt.

2.
Man legt sie hart gefangen.
In eines Kerckers Grund,
Dem Herren sie lobsangen
Und preißten ihn mit Mund,
O Herr laß dichs erbarmen,
Und dir geklaget seyn,
Komm bald zu Hilff uns armen,
Halt und im Willen dein.

3.
Sie woll’n uns von dir dringen
Mit ihrem hohen Pracht,
Grimmig darwider ringen,
Verleih dein Göttlich Macht.
Mir hond kein’n andern Herren
Im Himmel noch auf Erd.
Was wir von ihm begehren
Deß werden wir gewährt,

4.
Christus sendt aus sein Boten
Beut uns sein Reich mit an,
?ie alle Welt verspotten,
Mit grosser Freud und Wonn.
Wir haben aufgenommen
Des Herren Reich und Gnad.
?ie Pfaffen drüber brummen,
Hassen und früh und spath.

5.
Sie hons verborgen sehre,
Mehr dann fünff hundert Jahr,
Mit ihrer falschen Lehre
Verführt ein grosse Schaar,
?reten sein Wort mit Füssen,
Es muß verachtet seyn.
?err gib ihn daß sies bützen,
Und thun den Willen dein.

6.
Zu Saltzburgists geschehen,
Ists nicht eine grosse Klag?
Mancher Mann hat gesehen,
Daß man auf einen Tag
Achtzehen thät verbrennen,
Allein um Christi Lehr,
Die sie thäten bekennen,
Daß Er allein wär Herr.

7.
Das Bild woltens nicht ehren,
Noch das Their bäten an,
Ihr Wort und Lehr nicht hören,
Kein Zeichen woltens han
Des Widerchristens Hauffen,
In ihrer Stirn noch Hand,
Drum dorfften sie nicht kauffen,
Noch verkauffen im Land.

8.
Bey Christo sind sie blieben,
Sein Zeichen g’nommen an.
Ihr Namen sind geschrieben
Im Buch des Lebens stahn,
Als Christelich Ritter
Erlangten sie die Kron,
Im Feuer sehr heiß und bitter,
Die ewig Freud und Wonn.

Crime(s)

heresy (Anabaptism)

Gender

Printing Location

Ausbund, das ist Etliche Schöne Christliche Lieder wie sie in dem Gefängnüss zu Bassau in dem Schloß von den Schweitzer-Brüdern, und von anderen rechtgläubigen Christen hin und her gedichtet worden...‎page 164

Citation

“Ein ander Marter-Lied von achtzehen Personen, auf einen Tag zu Salzburg verbrennt ,” Execution Ballads, accessed August 8, 2020, https://omeka.cloud.unimelb.edu.au/execution-ballads/items/show/1283.